Rezension: Wippermann, Korn, Schlicht

Deutschlandradio Kultur, Lesart, 11. August 2013

Wolfgang Wippermann: Fundamentalismus Wolfgang Korn: Mesopotamien Alfred Schlicht: Geschichte der arabischen Welt Drei Bücher zu Religion, Geschichte und Kultur der arabisch-islamischen Welt: Wolfgang Wippermann untersucht in »Fundamentalismus« radikale religiöse Strömungen, Wolfgang Korn widmet sich »Mesopotamien« und Alfred Schlicht erzählt auf 400 Seiten die »Geschichte der arabischen Welt«. anhören | nachlesen

Iraks Tor zur Welt: Basra zehn Jahre nach Saddam

Deutschlandfunk, Hintergrund, 7. April 2013

Wie kaum eine andere irakische Stadt hat Basra ganz im Süden des Landes unter drei Kriegen in drei Jahrzehnten gelitten. Zehn Jahre nach dem Einmarsch britischer Truppen sind in der Metropole am Golf die Schatten der Vergangenheit noch immer lang. Dabei schlummert in der Region gewaltiges Potenzial. anhören | nachlesen

Kategorie: Töne | Tags:

 

Irak-Magazin ».iq« – Porträt eines unbekannten Landes

Wirtschaftsplattform Irak, April 2013

.iq - Das Irak-MagazinDer Irak steht auch zehn Jahre nach dem Sturz Saddam Husseins als Synonym für Gewalt und Terror. ».iq« zeigt in Reportagen, Berichten und Interviews die anderen Seiten des Landes – eine Reise von der Grenze zur Türkei im Norden bis an den Golf im Süden. lesen und bestellen

Kategorie: Worte | Tags: ,

 

Samarra: Die Stadt, die ein Spektakel war

Deutschlandfunk, Tag für Tag, 18. Januar 2013

Das Kulturerbe des Irak hat seit dem Sturz Saddams stark gelitten. Ein Beispiel dafür ist die Stadt Samarra. Unter den Abbasiden war sie Mittelpunkt der Welt, heute drohen den Überresten von einst Zerstörung. Eine Ausstellung im Berliner Museum für Islamische Kunst erinnert an die glorreiche Vergangenheit Samarras. anhören

Kategorie: Töne | Tags: ,

 

Rezension: «Iraks letzte Juden»

Deutschlandfunk, Andruck, 14. Januar 2013

Iraks letzte Juden Der Irak hat im vergangenen Jahrhundert seine kulturelle Vielfalt verloren. Kaum jemand weiß noch, dass es einst eine lebendige jüdische Gemeinschaft in dem Land gab. Auf diese Vergangenheit schauen die Autoren des Buches «Iraks letzte Juden». Ein bewegendes Zeugnis. anhören | nachlesen

Kategorie: Töne | Tags: ,

 

Das heilige Tal der Yeziden

Deutschlandfunk, Tag für Tag, 26. September 2012

Die heilge Anlage der Yeziden in Lalish Die Yeziden sind eine kleine religiöse Minderheit, die vor allem im Nordirak lebt. Gerade bereiten sie sich auf ihre wichtigste Feier vor: Immer am 6. Oktober beginnt das siebentägige Fest der Versammlung. Dann strömen rund 60.000 Menschen in das Lalish-Tal. anhören

Kategorie: Töne | Tags: ,

 

Endstation Domiz

B5 aktuell, Die Auslandschronik, 23. September 2012

Der syrische Flüchtling RanginWeil die Gewalt in Syrien zunimmt, steigt die Zahl der Flüchtlinge in die Nachbarländer. Der UNHCR und die lokalen Behörden sind überfordert. Im nordirakischen Lager Domiz fehlt es an Nahrung, Duschen und Toiletten. Flüchtlinge wie der junge Kurde Rangin sind verzweifelt. anhören

Kategorie: Töne | Tags: , ,

 

Terror im Irak – aber nicht überall

WDR 2, Weltzeit, 11. September 2012

Terroranschläge in mehreren Städten haben am vergangenen Sonntag wieder einmal den Irak erschüttert. Doch nicht alle Gebiete des Landes leiden unter Terror. Die kurdischen Autonomiegebiete im Norden gelten mittlerweile als recht sicher – dort kann man sich unbehelligt bewegen. Ein Gespräch mit WDR 2. anhören

Kategorie: Töne | Tags: ,

 

Der ewige Traum vom unabhängigen Kurdistan

Deutschlandfunk, Hintergrund, 23. Juni 2012

Die Kurden im Nordirak genießen eine weitgehende Autonomie gegenüber der Zentralregierung in Bagdad. Dank der ruhigen Lage und der Öleinnahmen erlebt Irakisch-Kurdistan einen kleinen Wirtschaftsboom. Mit dem Aufschwung blüht auch ein alter Traum: der von einem unabhängigen kurdischen Staat. anhören | nachlesen

Kategorie: Töne | Tags: , ,

 

Christen im Irak: «Wir brauchen ein starkes Rückgrat»

Deutschlandfunk, Tag für Tag, 8. Mai 2012

Die Gewalt im Irak nach Saddams Sturz führte zu einem Massenexodus der Christen. Viele flüchteten in die kurdischen Gebiete im Norden des Landes. Dort leben sie wesentlich sicherer und freier als in den anderen Teilen des Irak. Und doch: Auch hier fühlen sich viele Christen von radikalen Muslimen bedrängt. anhören | nachlesen

Kategorie: Töne | Tags: , ,