Christen im Irak: «Wir brauchen ein starkes Rückgrat»

Deutschlandfunk, Tag für Tag, 8. Mai 2012

Die Gewalt im Irak nach Saddams Sturz führte zu einem Massenexodus der Christen. Viele flüchteten in die kurdischen Gebiete im Norden des Landes. Dort leben sie wesentlich sicherer und freier als in den anderen Teilen des Irak. Und doch: Auch hier fühlen sich viele Christen von radikalen Muslimen bedrängt. anhören | nachlesen

Kategorie: Töne | Tags: , ,

 

 

Nächster Beitrag: Report from Damascus: «Normal life is a dream»

Vorheriger Beitrag: Tante Trudes Ziehkind